.

Trainerwechsel bei der 1. Herren

SV Frisia Loga II - Reserve

Trainerwechsel bei unserer 1. Herren - Timo Reitmeyer übernimmt von Sigurd de Buhr

Die Bezirksliga-Mannschaft des SV Frisia Loga wird künftig von Timo Reitmeyer trainiert. Der 31 Jahre alte Reitmeyer übernimmt damit die Position von Sigurd de Buhr, der am 11.10.2017 auf eigenen Wunsch vom Verein freigestellt wurde. Persönliche Gründe und hoher beruflicher Aufwand zwingen de Buhr zur Aufgabe seines zeitaufwendigen Traineramtes in Loga.

Trainerwechsel bei der 1. Herren

Loga II - die letzten Spiele

SV Frisia Loga II - Reserve

Loga II mit Licht und Schatten in den letzten Spielen

Am 17.09. verbuchte unser Team um Trainer Osman Balik und Winfried Leggeri einen verdienten Auswärtspunkt nach guter Leistung beim Favoriten Kickers Leer.

Die Führung der Gastgeber durch Eike Brandt konnte Mustafa Sürer ausgleichen, der sich im Laufe des Spiels leider verletzte. Torjäger Wilko Bartels und Mesut Sürer brachten Frisia jeweils in Führung, ehe Ivan Lebed 15 Minuten vor dem Abpfiff der 3:3 Ausgleichstreffer gelang.

Leider verletze sich auch Mannschaftskapitän Timo Boekhoff und fehlt dem Team einige Zeit. Wir wünschen beiden Spielern gute Besserung!

Am 22.09. lief gar nichts bei Loga II und die Gäste von Neufirrel I/Firrel II nahmen drei Punkte mit nach Hause. Ein Spiel zum Abwinken befanden die Akteure. Sehr ärgerlich, da es sich um einen Gegner aus der bisher unteren Tabellenhälfte handelte. Somit verlor Loga auch den Anschluss an das obere Tabellendrittel.

Loga II - die letzten Spiele

Die Sportabteilung stellt sich vor

Die Sportabteilung stellt sich vor - SV Frisia Loga

Der S.V. Frisia Loga bietet viele Möglichkeiten Sport zu treiben um fit und gesund zu bleiben

Bereits im Kleinkinderturnen lernen die Jüngsten durch vielseitige Anreize (Aufbau von Gerätelandschaften, Finger-und Singspiele...) Bewegungserfahrungen zu sammeln. Dies ist nicht nur wichtig für die motorische Entwicklung eines Kindes, auch die Sprache und das soziale Verhalten werden gefördert.

Kinder,-und Jugendliche haben beim S.V. Frisia Loga viele Möglichkeiten ihre sportliche Richtung zu entdecken, angefangen von Sport und Spiel, Leistungsturnen an Geräten, bis hin zu Ballsportarten wie Tischtennis, Handball, Volleyball, Fußball und Tennis.

Als einer der ersten Sportvereine im Landkreis Leer bietet der S.V. Frisia Loga Gesundheitssport an. Unser Ziel ist es einerseits Gesundheit zu erhalten und zu stärken (Präventionssport) und andererseits Gesundheit wieder herzustellen (Rehabilitationssport). Rückenprobleme und allgemeine Muskelschwäche können Teilnehmer u.a. in Wirbelsäulen - Gruppen beheben. Das Sportangebot ist so ausgerichtet, dass jeder, der sich entschlossen hat etwas für seine Gesundheit zu tun zu jeder Zeit einsteigen kann.

Bild: Markuks Jürgens / pixelio.de

Die Sportabteilung stellt sich vor

2:0 Sieg im Topspiel gegen GW Firrel

2 zu 0 Sieg im Topspiel gegen GW Firrel am Fr. 29.09.2017 - Bezirksliga Weser-Ems1

Im Topspiel der Bezirksliga Weser-Ems 1 am 29.09.2017 konnte sich Loga gegen den Tabellenführer GW Firrel mit 2:0 durchsetzen

Janek de Buhr nutzte ein Missverständnis in der Abwehr der Firreler aus und konnte anschließend per Heber den Führungstreffer in der 52. Minute erzielen. Nur drei Minuten später erhöhte Adnan Zeneli auf 0:2. Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Abpfiff. dritter Gäste-Treffer in der Luft, als

Zwar versuchte Firrel nochmal heranzukommen und den Anschlusstreffer zu erzielen, die Abwehr unserer Mannschaft hielt jedoch stand und ließ kaum etwas zu. Es hätte gegen Ende eher noch fast das 0:3 gegegeben, als Jannik Schoon in der 71. Minute die Latte traf.

Damit ist die Ausgangslage vor dem Derby gegen Germania Leer am 03.10.2017 hervorragend. 16 Zähler aus 6 Partien bei 13 : 2 Toren sind eine extrem gute Ausbeute und machen Lust auf mehr. Wir hoffen das die Mannschaft die letzten Spiele bis zur Winterpause nutzt um weitere Punkte einzufahren.

2:0 Sieg im Topspiel gegen GW Firrel

Germania gegen Frisia - heute 20:00 Uhr

Derbyzeit - VfL Germania Leer gegen SV Frisia Loga - 08.09.2017 - Bezirksliga Weser-Ems1

Derbyzeit im Hoheellern-Stadion - VfL Germania Leer gegen SV Frisia Loga

Heute Abend - am Freitag den 08.09.2017 - empfängt der VfL Germania Leer unsere erste Herrenmannschaft zum ersten der beiden Derbys dieser Saison.

Während unsere Stadtnachbarn mit je zwei Siegen und zwei Niederlagen aus den ersten vier Spielen gestartet sind, ist die Weste des SV Frisia Loga in der diesjährigen - jungen Bezirksliga-Saison - noch weiß. Bis dato stehen 9 Punkte zu Buche. Dies entspricht einer Bilanz von drei Siegen in drei Spielen.

Wir drücken unseren Jungs die Daumen, dass die Statistik hält und heute Abend nach Abpfiff im Hoheellern-Stadion das Punktekonto den Stand von 12 Punkten aufweist.

Bild: Von Mario Rauch / Germania Leer - www.vfl1915.de, CC BY-SA 3.0 de

Germania gegen Frisia - heute 20:00 Uhr

3:0 Sieg gegen FC Frisia Emden

3:0 Sieg gegen FC Frisia Emden

Druch den dritten Dreier in Folge kann man aktuell von einem perfekten Start in die Saison sprechen. Die Mannschaft von Trainergespann de Buhr / Reitmeyer hatte gegen den diesjährigen Aufsteiger und Namensvettern aus Emden keine großen Probleme. Bei angenehmen Temperaturen sahen die Zuschauer im Apollo-Stadion eine starke Offensivleistung unserer Mannschaft.

3:0 Sieg gegen FC Frisia Emden

11 Tage Skifreizeit in den Dolomiten

Skifreizeit 2018 - SV Frisia Loga

Seit über 20 Jahren organisiert der SV Frisia Loga eine Skifreizeit für Erwachsene. Ziel ist das Berghotel Jochgrimm, ein Pass auf 2000m Höhe mitten in den Dolomiten, in Süd-Tirol. Annette Mennenga, ausgebildete Skilehrerin, leitet den Anfänger Skikurs. In kleinen methodischen Schritten wird hier mit viel Geduld der Grundstein des Skifahrens gelegt. Im Fortgeschrittenen Kurs, geleitet von Fokke Mennenga, wird dann die Technik verbessert und der Carving Stil gelernt.

Spaß und Freude am Skifahren, aber auch Geselligkeit und Erholung stehen in dieser Skifreizeit im Vordergrund.

Wer schon immer mal Ski fahren ausprobieren wollte ist hier genau richtig.

11 Tage Skifreizeit in den Dolomiten

Termin steht - 20.7. - 27.7.18

Ostfriesland Cup 2018

Der Termin für den "OSTFRIESLAND CUP - ONLY THE BEST 2018" steht. Von Freitag, den 20.Juli 2018 bis einschließlich Freitag, den 27. Juli 2018 werden die Top-Teams aus Ostfriesland und der Stadt Papenburg um insgesamt fast 15.000,-- Euro Preisgelder auf den Sportanlagen von Grün Weiß Firrel und des SV Frisia Loga spielen.

"Wir haben uns für den Termin im Rahmen der Vorbereitung entschieden, weil die Landesliga- und die Bezirksligasaisons 17/18 nicht zum selben Termin enden", sagt Manfred Bloem, Marketingchef des Bezirksligisten Frisia Loga. "Außerdem planen die meisten Mannschaften direkt nach Abschluss der Saison ihre Mannschaftsfahrten- und ?feiern. Zu berücksichtigen sei auch die vom 14. Juni 2018 bis zum 15. Juli 2018 stattfindende Fußball-Weltmeisterschaft. Berücksichtigt man dann in der eigenen Planung auch noch andere in der Region stattfindende Turniere (z.B. den Saris-Cup) und den Beginn der ersten Pokalpflichtspiele der Saison 2018/19, dann bleiben nicht mehr viele Möglichkeiten für ein entsprechendes Turnier", erklärt Bloem die Planungen für das eigene Turnier.

Bild © Smola / pixelio.de

Termin steht - 20.7. - 27.7.18

Ostfriesland-Cup 2018 kommt

Ostfriesland-Cup

Geplantes Turnier in Loga und Firrel wird zum "OSTFRIESLAND-CUP". Wie bereits in unserer Pressemitteilung im Juli 2017 bekanntgegeben, haben wir die UEFA angeschrieben und gefragt, ob wir den Begriff "Ostfriesische Champions League" für unser Projekt verwenden dürfen. In der vergangenen Woche erhielten wir nun die schriftliche Antwort der UEFA.

Der Begriff "Champions League" eine europäisch geschützte Marke und deshalb bittet man uns auch um Verständnis dafür, dass man es uns nicht erlauben können, diesen Begriff für unser Vorhaben zu verwenden.

Ostfriesland-Cup 2018 kommt

Elfmeter-Drama gegen Germania Leer

1. Runde des Bezirkspokals - Elfmeter-Drama gegen VfL Germania Leer

Die erste Runde des Bezirkspokal-Wettbewerbs ist aus ostfriesischer Sicht mit einem echten Knaller gestartet. Frisia Loga hatte den Stadtrivalen Germania Leer zu Gast. Am Ende entschied das Elfmeterschießen über das Weiterkommen. Diesen Krimi gewann der VfL vor rund 400 Zuschauern im Apollo-Stadion mit 4:3. Nach regulärer Spielzeit hatte es 1:1 gestanden.

Elfmeter-Drama gegen Germania Leer
Powered by Papoo 2016
4313 Besucher