.

Mesut Sürer bleibt in Loga

Mesut Sürer bleibt beim SV Frisia Loga - Saison 2018/19

Pressemitteilung: Mesut Sürer bleibt beim SV Frisia Loga für die Saison 2018/19

Damit sind die Kaderplanungen des SV Frisia Loga für die Bezirksligasaison fast abgeschlossen.

Mit dem 27-jährigen Mesut Sürer bleibt dem ambitionierten Bezirksligisten ein weiterer sehr erfahrener Spieler erhalten. Sürer spielte schon regelmäßig in der Rückrunde der abgelaufenen Saison im Bezirksligateam des SV Frisia Loga mit. "Mesut hat von Anfang an eine Führungsrolle im Team übernommen und gezeigt, über welche technischen und spielerischen Fähigkeiten er verfügt. Er hat uns alle, Trainerteam und die Verantwortlichen von Frisia Loga, überzeugt. Wir freuen uns sehr darüber, dass er sich trotz mehrerer Angebote anderer Vereine für uns entschieden hat," äußert sich Marketingchef Manfred Bloem hocherfreut zur Verpflichtung von Sürer.

Sürer spielte unter anderem fünf Jahre im Bezirksligateam des SV Concordia Ihrhove, sammelte Erfahrungen in der Landesliga bei Germania Leer und spielte zuletzt für Grün Weiss Firrel, bevor er im vergangenen Jahr nach Loga wechselte und sich schnell über die zweite Herrenmannschaft in das Bezirksligateam spielte.

Cheftrainer Timo Reitmeyer ist ebenfalls hocherfreut, dass ihm Mesut Sürer erhalten bleibt. "Mit Mesut haben wir einen weiteren sehr erfahrenen Spieler für unser offensives Mittelfeld. Von seinen fußballerischen Qualitäten werden gerade unsere jungen Spieler profitieren. Er wird unser offensiv ausgelegtes Spiel beleben. Außerdem passt er menschlich wie auch sportlich sehr gut in unser junges Team", sagt Reitmeyer zur nunmehr festen Verpflichtung von Sürer.

Mesut Sürer bleibt in Loga

Arlind Jonjic wechselt zu Loga

Arlind Jonjic wechselt zum SV Frisia Loga - Top Talent JFV A-Jugend

19-jähriger Arlind Jonjic wechselt aus der JFV A-Jugend zu den Herren des SV Frisia Loga

Frisia Loga verpflichtet weiteres Top-Talent.


Der SV Frisia Loga wird auch zukünftig talentierten jugendlichen Spielern Perspektiven im Bezirksligakader anbieten. Mit dem 19-jährigen Arlind Jonjic steht auch in der kommenden Saison wieder ein hochtalentierter junger Spieler aus der eigenen Jugend im bereits hochklassig besetzten Kader des ambitionierten Bezirksligisten. Jonjic spielt derzeit noch in der A-Jugendmannschaft des JFV Leer und gilt als eines der größten Talente in der Liga.

A-Jugendtrainer Martin Hut schwärmt von Jonjic: "Arlind ist in unseren Augen einer der besten Spieler in der Bezirksliga. Er ist extrem zweikampfstark, kann mit Tempo im "eins gegen eins?" spielen und er ist sehr torgefährlich. Derzeit bekleidet er bei uns die Zehner Position. Er kann aber auch als Stürmer eingesetzt werden. Seine Gegenspieler haben immer sehr große Probleme, ihn unter Kontrolle zu bekommen. Arlind war auch schon zum Probetraining beim Bremer Fünftligisten Blumenthaler SV, der Wechsel aber scheiterte letztendlich an der Entfernung. Arlind ist ein Spieler, der ? wenn er will - auch vieles erreichen kann."

Arlind Jonjic wechselt zu Loga

TuS Strudden und SV Großefehn qualifiziert

Ostfriesland-CUP 2018 - Pressemitteilung Juni 2018

Pressemitteilung: Ostfriesland Cup - Only the Best fast komplett 

TuS Strudden und SV Großefehn qualifiziert für das Turnier der Besten.


Das Überraschungsteam der Bezirksliga, der TuS Strudden und auch der SV Großefehn stehen als sechster und siebter Teilnehmer des mit 15.000,-- Euro außerordentlich hoch dotierten "Ostfriesland Cup - Only the Best" fest.

Das Team des TuS Strudden beseitigte die letzten Zweifel beim gestrigen 3:2 Erfolg in Borssum. Die Mannschaft belegt derzeit mit 46 Punkten bei noch zwei ausstehenden Spielen Platz drei in der Tabelle. Auch dem SV Großefehn (45 Punkte) ist die Qualifikation nicht mehr zu nehmen.

Um den letzten noch verbleibenden Platz im Turnier der Besten kämpfen noch die Mannschaften des VfL Germania Leer (26 Spiele / 39 Punkte), der SV SF Larrelt (27 Spiele / 38 Punkte), SpVg Aurich (26 Spiele / 35 Punkte) und der TuS Esens (25 Spiele / 34 Punkte). Die Entscheidung, welches Team dann am Ende beim ersten "Ostfriesland Cup - Only the Best" mitspielen darf, fällt voraussichtlich erst am 09. Juni 2018, dem letzten Spieltag der Bezirksligasaison 2017/18.

Die feierliche Auslosung der Gruppen und die Bekanntgabe des Spielplans wird dann am 12. Juni 2018 ab 19:00 Uhr im Clubheim des SV Frisia Loga stattfinden. Loga, 31. Mai 2018

TuS Strudden und SV Großefehn qualifiziert

Pressemitteilung - zwei Neuzugäge

Weitere Neuverpflichtungen beim SV Frisia Loga

Pressemitteilung-Hillers-Menken


Der SV Frisia Loga will weiter nach oben. Mit Tobi Hillers (22) und Pascal Menken (21) wechseln im Sommer gleich zwei Spieler vom Landesligisten BSV Kickers Emden zum ambitionierten Bezirksligisten. "Als wir vor gut drei Jahren den sportlichen Umbruch in Loga eingeleitet und damals das Team radikal verjüngt haben, war es unser Ziel, dass sich diese neu formierte Mannschaft zunächst einige Jahre in der Bezirksliga etabliert, um in dieser Zeit zu einer Spitzenmannschaft zu reifen. Zweimal Platz fünf in der Saisonabschlusstabelle und in diesem Jahr vielleicht sogar einen Platz unter den ersten drei Mannschaften bestätigen, dass wir dieses erste Etappenziel erreicht haben. Nun sind wir soweit, um den nächsten Schritt wagen zu können. Wir wollen ein Team, welches den Aufstieg in die Landesliga schaffen und sich dann dort auch halten kann", erklärt Manfred Bloem diese Wechsel. "Wir haben schon ein sehr gutes Team, sehen aber auch, dass es hier und da noch hapert. Gerade im Spielaufbau und im Spiel nach vorne haben wir noch einige Defizite."

"Mit Pascal Menken bekommen wir nunmehr einen klassischen Mittelstürmer, der von vielen Vereinen heiß umworben ist. Pascal wechselte 2017 als der "55 Tore Mann" über den TuS Leerhafe-Hovel zum Landesligisten Kickers Emden, kam dort aber bei starker Konkurrenz nur auf wenige Einsätze. Wir hoffen natürlich, dass Pascal in Loga ähnliche Schlagzeilen wie bei seinem Heimatverein machen wird und die Sturmflaute bei Frisia Loga endlich ein Ende haben wird", so Bloem weiter.

Pressemitteilung - zwei Neuzugäge

Pressemitteilung Ostfriesland Cup 2018

Ostfriesland-CUP 2018 - Pressemitteilung Mai 2018

Pressemitteilung: "Ostfriesland Cup - Only the Best": Bunde qualifiziert, Auslosung der Gruppen am 12. Juni 2018 ab 19:00 Uhr. 

TV Bunde qualifiziert für das Turnier der Besten.


Der TV Bunde hat sich am gestrigen Samstag trotz einer 0:2 Niederlage beim TuS Strudden für das im Sommer dieses Jahres (20. ? 27. Juli 2018) in Loga und Firrel stattfindende und hochdotierte Endturnier "Ostfriesland Cup ? Only the Best" als erstes Bezirksligateam neben den bereits als Teilnehmer feststehenden Landesligamannschaften von Kickers Emden und TuRa Westrhauderfehn sowie den Gastgebern von GW Firrel und Frisia Loga qualifiziert. Durch die Heimniederlage des VfL Germania Leer (3:4 gegen die Sportfreunde Larrelt) wurden die letzten Zweifel beseitigt.

Beste Voraussetzungen auf einen der drei letzten Startplätze des Ostfriesland Cups haben die Mannschaften vom SV Großefehn (44 Punkte, noch drei ausstehende Spiele) und vom Überraschungsteam der Bezirksliga, dem TuS Strudden (43 Punkte, noch vier ausstehende Spiele).

Um den letzten freien Platz, der zur Turnierteilnahme berechtigt, streiten sich gleich mehrere Teams. Stand heute würden sich die Sportfreunde aus Larrelt (35 Punkte, noch drei ausstehende Spiele) als sechster der Bezirksliga Weser Ems 1 für das Turnier der Besten qualifizieren, aber auch die Mannschaften der SpVg Aurich (34 Punkte, noch 3 Spiele), Germania Leer (33 Punkte, noch 4 Spiele), BW Borssum (29 Punkte, noch 6 Spiele) sowie der TuS Weener (27 Punkte, noch 5 Spiele) und TuS Esens (26 Punkte, noch 7 Spiele) könnten diesen letzten begehrten Starplatz noch erreichen.

Pressemitteilung Ostfriesland Cup 2018

Projekt "Kunstrasen" läuft an

Kunstrasen - SV Frisia Loga

Stadt Leer soll Bau von Kunstrasenplatz fördern  

Text von EDGAR BEHRENDT (OZ)

Der Sportausschuss hat sich für die Unterstützung des 700 000 Euro teuren Kunstrasenplatzes bei Frisia Loga ausgesprochen. Von der Fläche sollen mehrere Clubs profitieren. Frisia Loga hofft auf Fördermittel in Höhe von 450 000 Euro.

Leer - Einen Beschluss hat der Sportausschuss am Donnerstag noch nicht gefasst. Er sprach sich aber einstimmig dafür aus, den Bau eines Kunstrasenplatzes auf dem Gelände des SV Frisia Loga "weiterhin positiv zu begleiten". Unklar ist derzeit vor allem noch, wie das mit rund 700 000 Euro angesetzte Projekt finanziert werden soll. Der Verein erhofft sich Sportfördermittel von der Stadt Leer. Nach der aktuellen Kalkulation müssten diese bei 450 000 Euro liegen.

"Wir brauchen einen solchen Platz", sagte Sönke Eden (SPD). Voraussetzung sei, dass alle Vereine diesen nutzen dürften. Auch die CDU unterstützt das Vorhaben. Als Problem sah Paul Foest aber die hohen Kosten. Man müsse die "finanzielle Machbarkeit prüfen". Bislang sieht es so aus, dass der Verein aus Eigenmitteln 50 000 Euro zahlt und auf einen Zuschuss von 200 000 Euro aus dem Förderprogramm Leader/Roede hofft. Dafür wäre erforderlich, dass die Stadt weitere 50 000 Euro kofinanziert. Es bliebe eine Finanzierungslücke von 400 000 Euro offen.

Frisia hat schon Kontakt zum Landkreis Leer aufgenommen.

Bild: Didgeman / pixabay.com - CC0 1.0 Lizenz

Projekt "Kunstrasen" läuft an

Fünftes Remis in Folge

Derbyzeit - SV Frisia Loga gegen VfL Germania Leer - 16.05.2018 - 3:3 - Bild: Jens Doden / jensdoden.de

Maguru Brüder sorgen für Frust im Stadt-Derby.

Weil die Brüder noch zwei Treffer erzielten, durfte Germania Leer im Derby der Fußball-Bezirksliga am 16.05. nach einem 1:3-Rückstand noch ein 3:3 bejubeln. Für unsere Mannschaft war es das Remis in Folge. ?Das ist sehr ärgerlich. Schon gegen Weener haben wir 2:0 geführt. Wir müssen cleverer werden?, äußerte sich Trainer Timo Reitmeyer.

Bild: Jens Doden / jensdoden.de

Fünftes Remis in Folge

Tim Huxsohl wechselt zum SV Frisia Loga

Pressemitteilung Tim-Philipp Huxsohl wechselt zum SV Frisia-Loga

Pressemitteilung - Tim-Philipp Huxsohl wechselt zum SV Frisia-Loga zur Saison 2018/19

Dem SV Frisia Loga ist ein weiter Coup gelungen. Mit dem 24-jährigen Tim-Philipp Huxsohl wechselt im Sommer ein erfahrener offensiver Mittelfeldspieler zum ambitionierten Bezirksligisten. "Wir sind derzeit dabei, unserem Team den "Feinschliff" zu geben, denn wir basteln an einer Mannschaft, die den Aufstieg in die Landesliga zu erreichen soll", erklärt Manfred Bloem diesen Wechsel.

"Man sieht aktuell, wo es bei uns noch hapert. Mit Tim bekommen wir einen offensiven und torgefährlichen Mittelfeldspieler, der unserem Spiel sicherlich sehr gut tun wird. Wir werden aber sowohl im Mittelfeld als auch im Angriff noch gezielt und qualitativ "hochwertig" nachlegen. Abgänge haben wir keine mehr zu erwarten, so dass wir uns ganz gezielt um die Positionen bemühen können, auf denen wir entsprechenden Bedarf sehen. Und das sind eben die Bereiche Mittelfeld und nach dem Weggang unseres Torjäger Janek de Buhr der zentrale Angriff. Zwei weitere landesligaerfahrene Spieler haben uns schon ihre Zusage gegeben (wir werden sie in Kürze bekanntgeben) und einen oder zwei Spieler werden wir noch holen, so dass wir in der nächsten Saison eine äußerst schlagkräftige Truppe zusammen haben werden. Die Mischung aus zum einen jung, talentiert und hungrig und zum anderen aus Qualität und Erfahrung ist uns nach wie vor wichtig", so Bloem weiter.

Tim Huxsohl wechselt zum SV Frisia Loga

Derby heute findet statt - Anstoss 14 Uhr

Derbyzeit - SV Frisia Loga gegen VfL Germania Leer - 04.03.2018 - Bezirksliga Weser-Ems1

SV Frisia Loga gegen den VfL Germania Leer, heute um 14:00 Uhr im Apollo Stadion

Dem Wetter zum Trotz findet das heutige Derby gegen unseren Stadtnachbarn statt. Anstoß ist um 14:00 Uhr in Loga im Apollo Stadion. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützer!

Derby heute findet statt - Anstoss 14 Uhr

Pressemitteilung Ostfriesland Cup 2018

Ostfriesland-CUP 2018 - Pressemitteilung Februar 2018

Pressemitteilung: "Ostfriesland Cup - Only the Best" nimmt Fahrt auf.  

Auch hochdotiertes Jugendturnier geplant.


Das mittlerweile zum "Projekt" gewordene Turnier "Ostfriesland Cup ? Only the Best" nimmt langsam aber stetig immer mehr Fahrt auf. Mit der Apollo-Optik Filiale Leer, dem Modehaus Leffers, der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse, dem Fischimbiss Leer, der Sparkasse LeerWittmund, der BZN Baustoff Zentrale Nord (Hagebau), dem VW Werk Emden, der Firma Orgadata und dem Bauunternehmen Günter Terfehr unterstützen mittlerweile neun namhafte Unternehmen das Projekt "zur Förderung des regionalen Fußballs in Ostfriesland". "Wir wussten von Anfang an, dass unser Konzept ein sehr gutes ist, sind aber natürlich hocherfreut über diese Unterstützung von den hiesigen Unternehmen" freut sich Manfred Bloem, Marketingchef beim Bezirksligisten Frisia Loga. "Und auch die Bezirksligisten freuen sich darüber, dass gerade ihre eigene Bezirksliga Weser Ems 1 im Kampf um die vorderen Plätze für Fans und Mannschaften deutlich interessanter wird, denn nur die ersten sechs Platzierungen berechtigen am Ende der Saison zur Teilnahme an diesem mit 15.000 Euro Preisgeldern außergewöhnlich hochdotierten Endturnier, dem "Ostfriesland Cup - Only the Best". Fast alle Bezirksligisten haben mittlerweile unser Konzept verinnerlicht und Ihre Teilnahme im Falle der Qualifikation zugesichert. Man freut sich ganz einfach darüber, dass man nun seine eigene sportliche Leistung durch die Qualifikation für dieses herausragende Turnier noch einmal ordentlich aufwerten kann", so Bloem weiter.

Pressemitteilung Ostfriesland Cup 2018
Powered by Papoo 2016
32252 Besucher