.

Pressemitteilung - zwei Neuzugäge

Weitere Neuverpflichtungen beim SV Frisia Loga

Pressemitteilung-Hillers-Menken


Der SV Frisia Loga will weiter nach oben. Mit Tobi Hillers (22) und Pascal Menken (21) wechseln im Sommer gleich zwei Spieler vom Landesligisten BSV Kickers Emden zum ambitionierten Bezirksligisten. "Als wir vor gut drei Jahren den sportlichen Umbruch in Loga eingeleitet und damals das Team radikal verjüngt haben, war es unser Ziel, dass sich diese neu formierte Mannschaft zunächst einige Jahre in der Bezirksliga etabliert, um in dieser Zeit zu einer Spitzenmannschaft zu reifen. Zweimal Platz fünf in der Saisonabschlusstabelle und in diesem Jahr vielleicht sogar einen Platz unter den ersten drei Mannschaften bestätigen, dass wir dieses erste Etappenziel erreicht haben. Nun sind wir soweit, um den nächsten Schritt wagen zu können. Wir wollen ein Team, welches den Aufstieg in die Landesliga schaffen und sich dann dort auch halten kann", erklärt Manfred Bloem diese Wechsel. "Wir haben schon ein sehr gutes Team, sehen aber auch, dass es hier und da noch hapert. Gerade im Spielaufbau und im Spiel nach vorne haben wir noch einige Defizite."

"Mit Pascal Menken bekommen wir nunmehr einen klassischen Mittelstürmer, der von vielen Vereinen heiß umworben ist. Pascal wechselte 2017 als der "55 Tore Mann" über den TuS Leerhafe-Hovel zum Landesligisten Kickers Emden, kam dort aber bei starker Konkurrenz nur auf wenige Einsätze. Wir hoffen natürlich, dass Pascal in Loga ähnliche Schlagzeilen wie bei seinem Heimatverein machen wird und die Sturmflaute bei Frisia Loga endlich ein Ende haben wird", so Bloem weiter.

Pressemitteilung - zwei Neuzugäge

TuS Strudden und SV Großefehn qualifiziert

Ostfriesland-CUP 2018 - Pressemitteilung Juni 2018

Pressemitteilung: Ostfriesland Cup - Only the Best fast komplett 

TuS Strudden und SV Großefehn qualifiziert für das Turnier der Besten.


Das Überraschungsteam der Bezirksliga, der TuS Strudden und auch der SV Großefehn stehen als sechster und siebter Teilnehmer des mit 15.000,-- Euro außerordentlich hoch dotierten "Ostfriesland Cup - Only the Best" fest.

Das Team des TuS Strudden beseitigte die letzten Zweifel beim gestrigen 3:2 Erfolg in Borssum. Die Mannschaft belegt derzeit mit 46 Punkten bei noch zwei ausstehenden Spielen Platz drei in der Tabelle. Auch dem SV Großefehn (45 Punkte) ist die Qualifikation nicht mehr zu nehmen.

Um den letzten noch verbleibenden Platz im Turnier der Besten kämpfen noch die Mannschaften des VfL Germania Leer (26 Spiele / 39 Punkte), der SV SF Larrelt (27 Spiele / 38 Punkte), SpVg Aurich (26 Spiele / 35 Punkte) und der TuS Esens (25 Spiele / 34 Punkte). Die Entscheidung, welches Team dann am Ende beim ersten "Ostfriesland Cup - Only the Best" mitspielen darf, fällt voraussichtlich erst am 09. Juni 2018, dem letzten Spieltag der Bezirksligasaison 2017/18.

Die feierliche Auslosung der Gruppen und die Bekanntgabe des Spielplans wird dann am 12. Juni 2018 ab 19:00 Uhr im Clubheim des SV Frisia Loga stattfinden. Loga, 31. Mai 2018

TuS Strudden und SV Großefehn qualifiziert

Arlind Jonjic wechselt zu Loga

Arlind Jonjic wechselt zum SV Frisia Loga - Top Talent JFV A-Jugend

19-jähriger Arlind Jonjic wechselt aus der JFV A-Jugend zu den Herren des SV Frisia Loga

Frisia Loga verpflichtet weiteres Top-Talent.


Der SV Frisia Loga wird auch zukünftig talentierten jugendlichen Spielern Perspektiven im Bezirksligakader anbieten. Mit dem 19-jährigen Arlind Jonjic steht auch in der kommenden Saison wieder ein hochtalentierter junger Spieler aus der eigenen Jugend im bereits hochklassig besetzten Kader des ambitionierten Bezirksligisten. Jonjic spielt derzeit noch in der A-Jugendmannschaft des JFV Leer und gilt als eines der größten Talente in der Liga.

A-Jugendtrainer Martin Hut schwärmt von Jonjic: "Arlind ist in unseren Augen einer der besten Spieler in der Bezirksliga. Er ist extrem zweikampfstark, kann mit Tempo im "eins gegen eins?" spielen und er ist sehr torgefährlich. Derzeit bekleidet er bei uns die Zehner Position. Er kann aber auch als Stürmer eingesetzt werden. Seine Gegenspieler haben immer sehr große Probleme, ihn unter Kontrolle zu bekommen. Arlind war auch schon zum Probetraining beim Bremer Fünftligisten Blumenthaler SV, der Wechsel aber scheiterte letztendlich an der Entfernung. Arlind ist ein Spieler, der ? wenn er will - auch vieles erreichen kann."

Arlind Jonjic wechselt zu Loga
Powered by Papoo 2016
107178 Besucher